Startseite
Wir über uns
Der Wanderfalke
Bewachung
Erfolge
gesperrte Felsen
Veröffentlichungen
Links
Impressum

 

 

 


 


AK Wanderfalkenschutz
> gesperrte Felsen

 
 
Felssperrungen

Zum Schutz der brütenden Vögel werden Kletterer, Wanderer, Mountainbiker, GeoCacher und sonstige Naturbesucher aufgefordert, die gesperrten Felsen bzw. Felsengruppen nicht zu beklettern bzw. deren Umfeld nicht zu betreten

In der folgenden Tabelle finden Sie alle Felsen bzw. Felsgruppen im Klettergebiet Südpfalz und z.T. angrenzenden Gebieten, die zum Schutz von felsbrütenden Wanderfalken, Uhus oder Kolkraben gesperrt sind. Am Ende der Seite werden ggfs. ebenfalls behördliche Felssperrungen aufgeführt, die nicht aus Gründen des Felsbrüterschutzes, sondern z.B. aus Sicherheitsgründen wg. Steinschlaggefahr o.ä. veranlasst wurden.

Sperrschilder vor Ort haben immer Vorrang vor jeder veröffentlichten Sperrliste.

Hinweis: 

Bei Felsbruten von Turmfalken und Waldkäuzen werden ggfs. ebenfalls zeitlich und räumlich beschränkte Sperrungen eines Felsabschnitts durch die zuständige Naturschutzbehörde veranlasst. Diese werden dann durch entsprechende Hinweise auf Schildern vor Ort ausgewiesen, ohne dass eine Aufnahme in die Sperrliste erfolgt, die i.d.R. nur Sperrungen ganzer Felsen zum Schutz von Wanderfalken, Uhus und Kolkraben umfasst.

Derzeit sind folgende Felsen/Steinbrüche gesperrt:
(letzte Änderungen s.u.)

Name des Felsens / Felsgruppe Ortsnähe Sperr-
beginn
zur Zeit sind keine Felsen aus Vogelschutzgründen gesperrt.

Bemerkungen:

letzte Änderungen an der Sperrliste

01.02.2022 - Felssperrliste 2022 in Kraft
18.02.2022 - Bundenthaler Turm (Fladensteine) gesperrt
13.03.2022 - Rappenwand (Erfweiler) gesperrt, Glasfelsen freigegeben
14.03.2022 - Luger Friedrich gesperrt
15.03.2022 - Asselstein vollständig gesperrt
11.04.2022 - Büttelfels freigegeben
22.04.2022 - Steiner Nadel freigegeben
01.05.2022 - zum 1.5. freigegebene Felsen: Bruchweiler Geierstein, Buhlsteinpfeiler, Rabensteine, Freischbachwand, Hahnenberg Westfels, Hortenkopfmassiv, Kumbtfels, ö.Lattenteich, Lauterschwaner Rappenfels, Rotzollwand, Schönauer Hirtsfels, Stephanstürme, westl. Kesselwand
17.05.2022 - Steinbruch Weidenthal, Rödelstein, Pferchfeldfels, Luger Friedrich freigegeben
26.05.2022 - Rappenwand (Glastal) freigegeben
01.06.2022 - Kippkopfmassiv freigegeben
02.06.2022 - Asselstein nur noch teilgesperrt
03.06.2022 - Kastelfels/Rumbachtalplatte freigegeben
04.06.2022 - Stb. Lambrecht freigegeben
06.06.2022 - Ruppertstein freigegeben
15.06.2022 - Bundenthaler Turm und Buchholzfels freigegeben
25.06.2022 - Hundsfels und Lebersteine freigegeben
26.06.2022 - Eußerthaler Krappenfels freigegeben
27.06.2022 - Krähenstein und w. Lattenteichfels freigegeben
29.06.2022 - Haselstein freigegeben
01.07.2022 - reguläre Freigabe der noch gesperrten Felsen

Sonstige behördliche Felssperrungen aus Sicherheitsgründen u.ä.



Name des Felsens / Felsgruppe Ortsnähe Klettergebiet
Sperr-
zeit
Bänderfels
(gesperrt ist der Kaiserweg)
Erfweiler VIII dauerhaft
Heufels
(gesperrt sind alle Touren incl. ihrer Varianten von der "grünen Wand" bis zur "Direttissima")
Hinterweidenthal XIII dauerhaft
Rahnfels
(im Winterhalbjahr gesperrt zum Schutz der Natur)
Bad Dürkheim 01.11. - 30.04.
Schafsfelsen Schandarie Ost- und Südseite
(gesperrt ist der Gipfel der Schandarie)
Erfweiler VIII dauerhaft

(Klettergebiete nach Daigger/Cron)




Kontakt

  Geschäftsstelle
E-Mail


Unterstützung
 
  Sie können unsere Arbeit in vielfältiger Weise unterstützen. Sei es als aktiver Artenschützer bei den Bewachungen, als Mitarbeiter oder in Form einer Spende. Wir freuen uns auf Ihre Hilfe.